ZI-Dokumentlieferdienst / subito

This page in English

 

Seit dem 17. April 2019 wird der ZI-Dokumentlieferdienst in Kooperation mit „subito – Dokumente aus Bibliotheken e.V.“ fortgeführt.

subito ist ein kostenpflichtiger und schneller Dokumentlieferservice wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und China (China Direkt).

Um unseren Service weiterhin nutzen zu können, ist eine einmalige Registrierung bei subito erforderlich. Die Bestellung erfolgt wie bisher aus dem kubikat heraus, kann alternativ aber auch direkt über subito durchgeführt werden. Die Abrechnung erfolgt künftig durch subito.

> Übersicht über die subito-Benutzergruppen
> Übersicht über die aktuellen subito-Preise

Weitere Informationen in deutscher und englischer Sprache erhalten Sie auf der subito-Website.

 

Kurzbeschreibung

Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte bietet Ihnen die Möglichkeit der entgeltpflichtigen elektronischen Bestellung und Lieferung von Aufsätzen oder einzelnen Kapiteln aus Zeitschriften und Büchern (maximal 10% des Buchumfangs) aus ihrem Bestand über den Dokumentlieferdienst subito – Dokumente aus Bibliotheken an.

Nicht bestellt werden können ganze Bücher als Kopie oder zur Ausleihe.

 

Im Anschluss an eine Recherche im kubikat, dem Katalog des Kunstbibliotheken-Fachverbundes Florenz – München – Paris – Rom, können Sie von allen Titeln, bei denen der subito-Button erscheint, sofort Ihre Bestellung auslösen. Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung bei subito. Bestellungen sind nur auf Bestände des ZI München möglich.

 

Alternativ können Sie nach einem Login bei subito auch direkt in subito recherchieren und bei Treffern mit Bestandsnachweisen der Bibliothek des ZI München, Kopien aus unseren Beständen bestellen.

 

Kunden mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein können leider nur noch sehr eingeschränkt direkt beliefert werden (nur Aufsätze aus Zeitschriften, mit denen subito einen Lizenzvertrag abgeschlossen hat). Alternativ steht diesen Kunden jedoch der subito Library Service zur Verfügung, bei dem die Bestellung und Auslieferung über die Heimatbibliothek erfolgt.

 

Technische Voraussetzungen

Die elektronische Lieferung von Dokumenten erfolgt im PDF-Format. Um PDF-Dateien zu öffnen, muss auf Ihrem Rechner der Adobe Reader installiert sein, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

 

Was ist bestellbar

Sie können (elektronische) Kopien von einzelnen Beiträgen aus Fachzeitschriften oder wissenschaftlichen Zeitschriften bestellen. Ferner Aufsätze oder Kapitel aus Monographien (z.B. Festschriften, Kongressschriften) in einem Umfang von maximal 10% des jeweiligen Gesamtwerkes. Die Aufsätze oder Monographien müssen mit Bestandsangaben des Zentralinstituts für Kunstgeschichte im kubikat nachgewiesen sein.

 

Was kostet eine Dokumentlieferung?

Die für Sie anfallenden Kosten sind abhängig von der Form der Lieferung und der in Ihrem subito-Kundenprofil festgelegten Nutzergruppe sowie dem dort angegebenen Land Ihres Wohnsitzes. Eine Übersicht über Nutzergruppen und Preise erhalten Sie auf der Webeite von subito. Der konkrete Preis einer Bestellung wird ihnen im Verlauf des Bestellvorgangs angezeigt.

 

Wie wird bestellt?

Sie bestellen eine (elektronische) Kopie des gewünschten Aufsatzes oder Kapitels unmittelbar im Anschluss an Ihre Recherche im kubikat durch Klick auf den subito-Button.

Sollten Sie erstmals über subito bestellen, müssen Sie sich zunächst registrieren. Bei allen weiteren Bestellungen müssen Sie sich nur noch mit Ihrer Benutzerkennung und dem zugehörigen Passwort bei subito einloggen.

Im Anschluss müssen Sie die subito-Bestellmasken gegebenenfalls noch mit bibliographischen Daten ergänzen und die gewünschte Lieferform auswählen. Die für die Bestellung anfallenden Kosten werden Ihnen vor Abschluss der Bestellung immer angezeigt.

 

Wie schnell erfolgt die Lieferung?

Die Lieferung erfolgt – abhängig vom Land Ihres Wohnsitzes, Ihren Wünschen und von den im jeweiligen Fall gültigen urheberrechtlichen Vorgaben – in elektronischer Form oder als Papierkopie per Post in der Regel innerhalb von 72 Stunden (Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage) durch subito. Bei Postbestellungen müssen die Postlaufzeiten hinzugerechnet werden.

 

Wie gehe ich mit dem elektronisch gelieferten Dokument um?

Wenn Sie als Lieferform "PDF per Emailversand" ausgewählt haben, erhalten Sie, nachdem das Dokument von uns gescannt worden ist, eine E-Mail von subito, die im Anhang das bestellte Dokument in Form einer PDF-Datei enthält. Zudem wird Ihnen ein befristet gültiger Download-Link angeboten, über den Sie die PDF-Datei herunterladen können.

Die PDF-Datei können Sie mit dem Adobe Reader öffnen und ausdrucken. Teilweise sind die PDF-Dateien, die im Rahmen des subito Library Service ausgeliefert werden, mit einem Digital Rights Management-System (DRM) von Adobe geschützt. Hinweise zum Umgang mit diesen DRM-geschützten Dateien finden Sie hier.

 

Wie wird bezahlt?

Sie erhalten von subito spätestens vier Wochen nach der Lieferung eine Rechnung über das von Ihnen zu entrichtende Entgelt per E-Mail. Sie könne diese Rechnung per Überweisung oder mit Kreditkartenzahlung begleichen.

 

Bankverbindung:
Bank: Commerzbank AG
IBAN: DE76 1004 0000 0212 1002 00
BIC:   COBADEFFXXX

 

Noch Fragen?

Wenn Sie noch Fragen zur ZI-Dokumentlieferung haben oder Probleme bei der Bestellung, Lieferung oder beim Aufrufen von Dokumenten auftreten sollten, wenden Sie sich bitte an subito oder an uns:

 

subito – Dokumente aus Bibliotheken e.V.
Geschäftsstelle
Berliner Straße 53
10713 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 41 74 97 - 10
Fax: +49 (0)30 / 41 74 97 - 20
E-Mail:

 

Zentralinstitut für Kunstgeschichte
– Dokumentlieferdienst –
Katharina-von-Bora-Straße 10
D-80333 München
Tel.: +49 (0)89 289 27-603
Fax: +49 (0)89 289 27 608
E-Mail: