Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Forschung / Publikationen / Schriftenreihen / Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München / Schilde des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit
Schilde des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit

Raphael Beuing und Wolfgang Augustyn (Hrsg.):

Schilde des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit

Passau: Dietmar Klinger Verlag 2019 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, Band 46; Schriften der Forschungsstelle Realienkunde, 4)

ISBN: 978-3-86328-172-4

413 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, 49,00€ (zzgl. Porto)

———————————

Erhältlich im Buchhandel oder über das Zentralinstitut für Kunstgeschichte.

Bestellformular/Order form
oder:
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München
Deutschland

verwaltung@zikg.eu
Fax: +49 /89/289-27609

———————————
Tartschen, Pavesen, Setzschilde und Buckler zählen zu den im Spätmittelalter geläufigen Schutzwaffen und finden sich in zahlreichen kunst- und kulturhistorischen  Sammlungen, doch sind sie in der historischen und kunsthistorischen Waffenkunde selten umfassend behandelt worden.
Der vorliegende Band enthält Beiträge zu Schilden des Spätmittelalters, zu ihrer Typologie und Terminologie, ihrer Verwendung und Materialität. Vorgestellt werden unter anderem Exemplare in den Sammlungen von Coburg, Dresden, München, Nürnberg, Philadelphia und Zürich.