Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Personen / Thomas Reiser, M.A.

Thomas Reiser, M.A.

Stipendium des Freistaates Bayern am Zentralinstitut für Kunstgeschichte, vom 01.12.2009 bis zum 30.11.2010




Gruppe/n: Ehemalige Stipendiaten

Vita

  • 01.12.2009 - 30.11.2010 | Stipendium des Freistaates Bayern am ZI
  • Herbst 2009 | Mitarbeit am DFG-Verbundprojekt Vitruv und die Techniken des Raumdekors (u.a. Technische Universität München).
  • Von April bis September 2009 | Stipendium am Deutschen Studienzentrum Venedig: Projekt zur Gattungstheorie des Lehrgedichts in der italienischen Renaissance.
  • Februar 2009 | Disputation.
  • Seit 2006 | Mitarbeit an Projekten zur Architektur der italienischen Renaissance bei Prof. Dr. Uta Schedler, Kunstgeschichte Osnabrück;
  • 2005 bis 2008 | Promotionsstudium in Germanistik und Latein an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Titel der Dissertation: Mythologie und Alchemie in der Lehrepik des frühen 17. Jahrhunderts. Die ‚Chryseis’ des Straßburger Dichterarztes Johannes Nicolaus Furichius (1602-1633); mit den ‚Scholien’ herausgegeben, übersetzt, kommentiert und eingeleitet.
  • 1999 bis 2004 | Studium der Germanistischen Mediävistik, Latinistik und Neueren deutschen Literatur sowie 2004 bis 2005 Promotionsstudium mit Fachwechsel von der Neueren deutschen Literatur zur Italianistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

[Stand: 2010]