Kataloge

kubikat

kubikat ist der gemeinsame Bibliothekskatalog der deutschen universitätsunabhängigen kunsthistorischen Forschungsinstitute Kunsthistorisches Institut Florenz, Zentralinstituts für Kunstgeschichte, München, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, und Bibliotheca Hertziana (MPI), Rom.

Der kubikat ist Kooperationspartner des Bibliotheksverbund Bayern (BVB), in dessen Katalog die Bestände der vier kubikat-Bibliotheken auch nachgewiesen sind. Sie sind damit ebenfalls über den Karlsruher Virtuellen Katalog (KVK) recherchierbar. Die vollständigen exemplarspezifischen (Signaturen, Verfügbarkeit) und thematischen (spezifische Verschlagwortungen) Informationen finden sich jedoch nur im kubikat selbst. Die Daten des kubikat sind auch im Art Discovery Group Catalogue enthalten.

Die Datenbank enthält zurzeit weit über 1,7 Mio. Titelnachweise, davon über 900.000 Einträge für Aufsätze aus Fachzeitschriften, Kongresspublikationen, Festschriften, Ausstellungspublikationen etc., darunter auch Aufsätze aus E-Journals. Der kukbikat ist die größte kunsthistorische Bibliotheksdatenbank weltweit.

Die Recherche kann auf die Bestände einer einzelnen kubikat-Bibliothek eingeschränkt werden. Für die Bestände des Zentralinstituts für Kunstgeschichte ist ausgehend von der Titelvollanzeige der ZI-Dokumentlieferdienst nutzbar.

Siehe auch:

Informationen zur Bestellung von nicht frei zugänglich aufgestellten Beständen (z.B. Rara und Auktionskataloge) finden Sie hier.

 >> kubikat aufrufen

 

Art Discovery Group Catalogue

Der Datenbestand des kubikat ist auch über den Art Discovery Group Catalogue recherchierbar, einer auf die Bestände kunsthistorischer Bibliotheken gefilterten Sicht auf den OCLC WorldCat, den größten Bibliothekskatalog überhaupt (>> Liste der teilnehmenden Bibliotheken).

>> Art Discovery Group Catalogue aufrufen