Schenkungen von Stefan Moses

Der Fotograf Stefan Moses (*1928) stiftete dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte 2011 seine Bibliothek fotografischer Publikationen und im Anschluss daran auch eine Auswahl signierter großformatiger Abzüge eigener Aufnahmen. Stefan Moses, Träger des Kulturellen Ehrenpreises der Stadt München und Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, ist weltberühmt als Chronist der deutschen Gesellschaft und Porträtist ihrer führenden politischen, intellektuellen und künstlerischen Köpfe seit der Nachkriegszeit. Es handelt sich insgesamt um knapp 650 Bände, davon fast 500 noch nicht in der Bibliothek des Zentralinstituts vorhandene bzw. aufgrund von Exemplarcharakteristika wie Künstlerwidmungen etc. in den Bestand aufzunehmende Publikationen.

Die Bücherschenkung Stefan Moses war eine hochwillkommene Vervollständigung des Fotografie-Bestands der ZI-Bibliothek. Ihre Bearbeitung wurde innerhalb des Arbeitsprogramms des DFG-Projektes „Studienzentrums zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern“ geleistet. Im Online-Katalog kubikat wurden die Bücher der Schenkung Stefan Moses explizit gekennzeichnet.

Joseph Beuys, 1968 © Stefan Moses
Joseph Beuys, 1968 © Stefan Moses

 

Joseph Beuys beim Aufbau der Ausstellung „Sammlung 1968: Karl Ströher“ mit Ulrike von Hase, Margret Biedermann, Eva Beuys und Herzog Franz von Bayern, Haus der Kunst, München 1968 © Stefan Moses
Joseph Beuys beim Aufbau der Ausstellung „Sammlung 1968: Karl Ströher“ mit Ulrike von Hase, Margret Biedermann, Eva Beuys und Herzog Franz von Bayern, Haus der Kunst, München 1968 © Stefan Moses

Zu Weihnachten 2013 schenkte Stefan Moses dem ZI ein Dutzend signierte großformatige Abzüge in Museumsqualität, elf davon aus der seit 1964 über drei Jahrzehnte fortgesetzten Motivserie „Künstler machen Masken“. (Eine weitere Motivserie ist „Selbst im Spiegel“.) Stefan Moses schenkte die Fotografien als Beitrag zur Ausstattung der geplanten Räumlichkeiten für das „Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern“.

Vom 17.3. bis zum 11.4.2014 werden die Abzüge im nördlichen Lichthof gezeigt, danach im Bibliotheksbereich.

Vgl. auch: Günter Engelhard: Künstler zeigen ihr wahres Gesicht, in: Art – Das Kunstmagazin, 2001, 10 (Oktober 2001), S. 14-27.

Veranstaltungshinweis

17. März 2014 bis 11. April 2014
Ausstellung Stefan Moses - Künstler machen Masken
>> Liste der Exponate

Mittwoch, 17. Juli 2013, 18 Uhr
Zu Ehren von Stefan Moses. Aus Anlass der Stiftung seiner Bibliothek fotografischer Publikationen an das ZI
Christoph Stölzl, Weimar: Moses Menschenfreund