Julia Weber, M.A.




Gruppe/n: Ehemalige Stipendiaten, Preisträger

Vita

1998 bis 2005 Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Französischen Philologie an den Universitäten in Augsburg und Bonn. 2002 bis 2005 wissenschaftliche Hilfskraft am universitären Museum Arithmeum in Bonn. 2005 bis 2007 wissenschaftliches Volontariat am Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund. 2007 Auszeichnung der Magisterarbeit "Kunst als Instrument der Diplomatie: der Porzellangeschenkaustausch zwischen dem sächsisch-polnischen und dem französischen Hof von 1745-1750" mit dem Helmut-Seling-Preis und damit verbundenes dreimonatiges Stipendium am Zentralinstitut für Kunstgeschichte. 2008 bis 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bayerischen Nationalmuseum in München. Stipendium des Freistaates Bayern, am ZI vom 01.01. bis 31.12.2011.