Vortrag Christoph Frank

Termindetails

Wann

27.06.2007
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Im Schatten des Nordlichts: Katharina II. von Russland im Spiegel ihrer (Kunst-)Agenten


Christoph Frank
B.A. (1986) und M.A. (1987) in Kunstgeschichte am Courtauld Institute of Art, London; Ph.D. (1993) in History of the Classical Tradition am Warburg Institute, London. 1994-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Europäische Aufklärung, Potsdam. 2000-2003 Stipendiat, dann Mitarbeiter an der Bibliotheca Hertziana, Rom, im Rahmen eines Kooperationsprojektes über den römischen Antiquar und Agenten Johann Friedrich Reiffenstein (1719-93). 2005 Chercheur invité an der Maison des Sciences de l'Homme, Paris. Seit dem Sommersemester 2006 Inhaber des Lehrstuhls für Kunst- und Architekturgeschichte der Università della Svizzera italiana an der Accademia di architettura, Mendrisio. Vergleichende Studien zur Kunst und Architektur des europäischen 17. und 18. Jahrhunderts. Denis Diderot (Mitarbeit an den DPV). Friedrich Melchior Grimm (Mitarbeit an der Neuausgabe der Correspondance littéraire). Agenten in Nord- und Osteuropa im ausgehenden 18. Jahrhundert.

Subnavigation

Navigation