Vortrag Christine Tauber

Termindetails

Wann

09.07.2014
von 18:15 bis 20:00

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Neue Identitäten – neue Genealogien: Jacques-Louis Davids künstlerische Selbstdarstellung nach dem 9. Thermidor

Ästhetik und Politik stehen bei kaum einem Künstler in einem so engen Interdependenzverhältnis wie bei Jacques-Louis David in der Zeit der Französischen Revolution. Ab der zweiten Jahreshälfte 1792 wurde der Künstler zu einem Parteigänger des sich in der Terreur radikalisierenden revolutionären Systems. Doch nach dem Sturz und der Hinrichtung Robespierres am 9. Thermidor war es nicht mehr opportun, eine solche Biographie vor sich her zu tragen.

Ob sich Davids Selbststilisierung in seinen Bildern und seinen Selbstzeugnissen nach dem Scheitern dieses radikalen Systems so kategorial veränderte wie die politische Kultur seiner Zeit, und welcher Strategien der Selbstdarstellung er sich nach 1794 bediente, soll im Vortrag untersucht werden.

Subnavigation

Navigation