Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen / 2021 / Online-Vortrag // Mercedes Bunz: On the Culture of Artificial Intelligence

Online-Vortrag // Mercedes Bunz: On the Culture of Artificial Intelligence

Termindetails

Wann

27.01.2021
von 18:30 bis 20:00

Termin übernehmen

Developments in computer programming such as ‘machine learning’ have resulted in a digital technology that is not anymore just managing information but also processing language and interpreting images – and as such has started to identify meaning. This talk will explore to what extend this has shifted the faultlines and relations between the fields of culture and technology using research from the Creative AI Lab, a collaboration of the Serpentine Gallery with King’s College London.
 
This research looks at examples that playfully explore that by entering the field of meaning, i.e. analysing images and language correctly, contemporary Artificial Intelligence seems to intrude into a field traditionally assigned to culture: the making of meaning. The talk looks at examples of machine learning and its calculation of meaning and will make a plea for art and culture to play a prominent role in our future with this technology. Artistic creativity is important to critically and curiously explore and open up the functioning of this technology, and in translating Artificial Intelligence to a general public.



Dr. Mercedes Bunz ist Medienwissenschaftlerin und stellvertretende Leiterin des Fachbereichs ‘Digital Humanities’ am King’s College London. Sie studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Medienwissenschaft an der FU-Berlin und der Bauhaus Universität Weimar und promovierte mit einer Arbeit über die Geschichte des Internet, in der sie ihrer Neugier gegenüber digitaler Technologie freien Lauf ließ. Bis heute ist sie von der sich kontinuierlich wandelnden digitalen Technik nicht enttäuscht worden, die ständig neue Aspekte hervorbringt, über die es sich lohnt gründlich nachzudenken. Augenblicklich sind dies Künstliche Intelligenz und ‘machine learning’ - zur Zeit leitet Mercedes Bunz ein Forschungsprojekt zu ‘Creative AI’ in Zusammenarbeit mit der Serpentine Gallery, London. Auf Deutsch ist von ihr erschienen: Die stille Revolution: Wie Algorithmen Wissen, Arbeit, Öffentlichkeit und Politik verändern, ohne dabei viel Lärm zu machen(Suhrkamp). Die letzte Veröffentlichung ist ein Beitrag in Denkräume, herausgegeben von Simone Jung und Jana Marlene Mader. Ihr letztes Buch war ‘Machine Communication’ (University of Minnesota Press 2019).

[Bild: Memo Akten, Learning to See: Gloomy Sunday, 2017 (Screenshot der Videoarbeit basierend auf Machine Learning)]

———————————

TEILNAHME: Der Vortrag findet via Zoom statt. Dem Zoom-Meeting können Sie unter folgendem Link beitreten: https://us02web.zoom.us/j/85659345839?pwd=UmFZYU0xN1NxMGJ1MjlQM054NXgvZz09. Meeting-ID: 856 5934 5839 | Passwort: 148258.

Ob die Veranstaltung zusätzlich zu der Übertragung via Zoom auch als Präsenzveranstaltung stattfinden kann, wird entsprechend den aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus zu einem späteren Zeitpunkt über unsere Webseite bekannt gegeben.