Dr. Ursula Ströbele

Dr.  Ursula Ströbele

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Studienzentrum zur Kunst der Moderne und Gegenwart


Zimmer: 139

Telefon: +49 89 289-27570
Abteilung/en: Forschung
Gruppe/n: Mitarbeiter

Vita

  • Studium der Kunstgeschichte, Informationswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre in Düsseldorf, Paris und Wuppertal
  • 2006 Magisterarbeit zum Grabmal des Kardinal Richelieu von François Girardon in der Chapelle de la Sorbonne
  • 2007-2010 Stipendiatin des Deutschen Forums für Kunstgeschichte (Paris), DAAD, Evangelisches Studienwerk Villigst e.V.
  • 2010 Promotion an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu den Bildhaueraufnahmestücken der Königlichen Akademie in Paris 1700–1730
  • 2010 Förderpreis des Instituts für Kunstgeschichte der HHU Düsseldorf
  • 2011 Promotionspreis Philosophische Fakultät der HHU Düsseldorf
  • 2009-2011 Kommunikationsleitung und Studio Management im Atelier Anselm Reyle, Berlin
  • 2011-2012 Forschungsstipendium der Fritz Thyssen Stiftung
  • 2012-2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Kunstwissenschaft und Ästhetik der Universität der Künste, Berlin
  • Seit 2015 DFG-Wissenschaftliches Netzwerk „Theorie der Skulptur“ (http://theoriederskulptur.de)
  • Seit März 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Forschungsschwerpunkte

Französische Barockplastik

Bildhauerei 20. und 21. Jahrhundert, zeitgenössische Kunst

Ausstellungspraxis und Vermittlung

Ateliergeschichte und Künstler-Inszenierung

Naturästhetik

 

Mitgliedschaften

Kuratoriumsmitglied Georg Kolbe Museum, Berlin
International Council of Museums (ICOM)

Deutscher Hochschulverband

Verband Deutscher Kunsthistoriker

 

Literaturverzeichnis

Monografien / Herausgeberschaften 

  • Martina Dobbe und Ursula Ströbele: Gegenstand: Skulptur, Berlin: Fink (= in Druck) (Beitrag: Real-zeitliches System und skulpturale Situation: Hans Haacke und Pierre Huyghe)
  • Guido Reuter und Ursula Ströbele: Skulptur und Zeit im 20. und 21. Jahrhundert, Köln: Böhlau 2017 (Beitrag: Performing the making – die Eigenzeit der „lebenden Skulptur“ zwischen Dauer und Augenblick, S. 143–160)
  • Andreas Greiner und Jan-Philipp Sexauer und Ursula Ströbele: 24 h Skulptur. Notes on Time Sculptures, Berlin: Distanz 2Ursula Ströbele: Mise en Scène – Skulptur und Narration. Untersuchungen zu Anish Kapoor, München: Silke Schreiber 2013
  • Ursula Ströbele: Mise en Scène – Skulptur und Narration. Untersuchungen zu Anish Kapoor, München: Silke Schreiber 2013
  • Ursula Ströbele: Die Bildhaueraufnahmestücke der Académie Royale de Peinture et de Sculpture in Paris 1700 -1730, Petersberg: Imhof 2012 (Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte, 89)

Aufsätze, Katalogbeiträge, Lexikonartikel

  • Ursula Ströbele: Attention! Skulpturale Formen des Stillstands in Living Sculpture und Fotografie, in: Künste des Anhaltens. Ästhetische Verfahren des Stillstellens, hrsg. Barbara Gronau, Berlin: Neofelis 2019, S. 96–112
  • Ursula Ströbele: Aufführung, Ereignis, Explosion. Zeitfragen in der Skulptur seit Roman Signer, in: Roman Signer. Neue Arbeiten [Ausst.-Kat. Kestner Gesellschaft Hannover], hrsg. Christina Végh und Julika Bosch, Köln: Snoeck Verlagsgesellschaft 2018, S.5–12
  • Ursula Ströbele: Nach der Natur. Prozesse des Lebens in der Skulptur, in: Skulptur lehren. Künstlerische, kunstwissenschaftliche und kunstpädagogische Perspektiven auf Skulptur im erweiterten Feld, hrsg. Sara Hornäk, Paderborn: Fink 2018, S. 137–160
  • Ursula Ströbele: OBJEKTE, benutzen. Angewandte(s in der) Kunst seit Franz Erhard Walther und Hans Haacke, Angewandte Kunst und Bild, hrsg. Hans Körner und Manja Wilkens, München: Morisel 2018, S. 134–151
  • Ursula Ströbele: Skulpturale Rhetoriken der Natur. Das Erbe Hans Haackes und die Skulptur als Real Time System heute, in: Kritische Berichte, Vol. 2, 2017, (Post)Nature/Natur (T)Räume, hrsg. Ana Minta und Louise Malcolm, S. 74–83  
  • Ursula Ströbele: Concepts of Nature in Sculpture Today, in: Graduate Symposium Compendium, Nasher Prize, hrsg. Nasher Sculpture Center, Dallas 2017, S. 41–58
  • Ursula Ströbele: Vom bas-relief zum ronde-bosse. Narration und Zeitlichkeit bei den Bildhaueraufnahmestücken der königlichen Akademie in Paris, in: MORCEAUX. Die bildhauerischen Aufnahmestücke europäischer Kunstakademien im 18. und 19. Jahrhundert, hrsg. Tomas Macsotay und Johannes Myssok, Böhlau: Köln 2016, S. 49–67.
  • Ursula Ströbele:„Erwin Wurms One Minute Sculptures im Kontext der lebenden Plastik", in: Erwin Wurm: Bei Mutti, Ausst.-Kat. Berlinische Galerie, München [u.a.]: Prestel 2016
  • Ursula Ströbele:Formen eines zeitgenössischen Klassizismus: Vergangenheit als Utopie, Zukunft als Dystopie?, in: Dystotal, [Ausst.-Kat. Ludwig Forum Aachen], hrsg. Andreas Beitin und Esther Boehle und Esko Nummelin, Köln: Walther König 2016
  • Ursula Ströbele:Mensch Tier Pflanze. Human und Non-human Living Sculptures, in: Andreas Greiner. Anatomy of a Fairy Tale, hrsg. Stefan Vicedom/Neuer Aachener Kunstverein, Wien: Verlag für Moderne Kunst 2016, S. 70–98
  • Ursula Ströbele: Einführungstexte, in: The Sense of Movement. When Artists Travel, hrsg. András Szántó, Berlin: Distanz 2016 
  • Ursula Ströbele: Plastische Vergänglichkeit – Zeitlichkeit und Ephemeres in der Skulptur, in: Kunsttexte.de, 2014, 4: Gegenwart 
  • Ursula Ströbele: Zeit-Skulpturen, in: Grenzenlose Skulptur. Ein Überblick über das skulpturale Heute, Kunstforum International, Bd. 229, hrsg. Sabine B. Vogel, Oktober-November 2014, S. 216–223
  • Ursula Ströbele: Anish Kapoors Cloud Gate – Dialog mit dem eigenen Spiegelbild, in: Nike Bätzner (Hg.), Die Aktualität des Barock, Diaphanes Verlag, Zürich (u.a.) 2014, S. 226–242
  • Ursula Ströbele: Sculpture as performance?, in: Burning, Noit Magazine Flat Time House, London, hg. Lisa Le Feuvre, London 2014, S. 75–85
  • Ursula Ströbele: Lexikonbeiträge: Mischa Kuball und Alicja Kwade, in: Allgemeines Künstlerlexikon, De Gruyter Saur, hrsg. Andreas Beyer und Benedicte Savoy und Wolf Tegethoff, München 2014
  • Ursula Ströbele: Im Sturm der Zeit. Jenny Mucchi-Wiegmann – Bildhauerin der Partisanen, in: Reaktionär? Konservativ? Modern? Figürliche Plastik der frühen Nachkriegszeit in Deutschland, hrsg. Hans Körner und Guido Reuter, Düsseldorf: University Press 2013, S. 169–188, (Theorie, Praxis und Geschichte der Kunst, 1)
  • Ursula Ströbele: Bericht vom plastischen Raum, in: „AUFGESTELLT - Skulptur aus der Sammlung Wemhöner, hrsg. Philipp Bollmann, Bielefeld 2013
  • Rezension: Anne Betty Weinshenker, A God or a Bench. Sculpture as a Problematic Art during the Ancien Régime, Brüssel [u.a.] 2008, in: Kunstform, München, 11.2010, 7, (www.sehepunkte.de/2010/07/17207.html)
  • Rezension: Gundolf Winter, Jens Schröter, Christian Spies (Hrsg.), Skulptur – zwischen Realität und Virtualität, München 2006, in: Kunstform, München, 9.2008, 4. (www.sehepunkte.de/2008/04/14249.html)
  • Rezension: Geneviève Bresc-Bautier, Jacques Foucart, Alexandre Gady (Hrsg.), La Sorbonne: Un musée, ses chefs-d'œuvre. Réunion des Musées Nationaux, Paris 2007, in: Kunstform München, 8.2007, 12 (http://www.sehepunkte.de/2007/12/13213.html)
  • Ursula Ströbele: Primary Structures – Secondary Structures, in: Secondary Structures, [Ausst.-Kat, KIT/Kunsthalle Düsseldorf], hrsg. Konsortium, Düsseldorf 2007

 Kuratorische Projekte

  • 2019 // Hans Haacke, Zentralinstitut für Kunstgeschichte (upcoming)
  • 2019 // ...alle Jahre wieder...Jahresgaben 2019, Kunstverein Arnsberg (upcoming)
  • 2019 // Anne Duk Hee Jordan, Kunstverein Arnsberg 
  • 2019 // Angela Fette. Die hermetischen Häuser, Kunstverein Arnsberg
  • 2019 // IN MEDIAS RES, Kunstverein Arnsberg
  • 2017 // Be water. Awst & Walther, Georg Kolbe Museum Berlin (mit Julia Wallner)
  • Evolutionary Urge. 24 h Sculpture (Digital / Virtual), Navel, Los Angeles (mit Andreas Greiner)
  • 2016 // Hybrid Modus. New Positions in Bio-, Living- and Digital Sculpture, Kloster Bredelar (mit Bas Hendrikx)
  • 2016 // Sculpting (Virtual) Realities, Kunsthalle TRAFO Stettin (Ausstellungsreihe)

        - # 1 Jeremy Couillard, The Out of Body Experience

        - # 2 Stian Korntved Ruud &AE, Ludological

        - # 3 Herbert W. Franke

 

  • 2015 // Awst & Walther. Instrumental Environments #1, Georg Kolbe Museum Berlin
  • 2014 // 24h. Skulptur, Sexauer, Berlin (mit Andreas Greiner) 
  • 2014 // (Ver-)Handlungsräume, Haus am Lützowplatz, Berlin
  • 2012 // Mise-en-Sène. Skulpturale Rhetorik, Kwadrat, Berlin

Literatur von Ursula Ströbele im kubikat