Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Personen / Dr. Theresa Sepp

Dr. Theresa Sepp

Dr.  Theresa Sepp

Projektleitung „Digitalisierung und Erschließung der Handexemplare der Kataloge des Münchner Auktionshauses Hugo Helbing (1887 bis 1937)“


Zimmer: 106

E-Mail:
Telefon: +49 89 289-27558
Abteilung/en: Forschung
Gruppe/n: Mitarbeiter

Vita

  • Seit März 2021 | Projektleitung „Unikales Quellenmaterial zum deutschen Kunsthandel: Digitalisierung und Erschließung der Handexemplare der Kataloge des Münchner Auktionshauses Hugo Helbing (1887 bis 1937)“
  • 2020: Promotion an der LMU München (Dissertation: „Ernst Buchner (1892-1962): Meister der Adaption von Kunst und Politik“)
  • Seit 2017 | verschiedene Projekte zu Provenienzforschung und Sammlungsrekonstruktionen
  • 2016 – 2020 | Promotionsstipendiatin Cusanuswerk 
  • 2009 – 2015 | Studium der Kunstgeschichte, Literaturwissenschaften und Geschichte in München und Venedig (BA und MA)

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis für Provenienzforschung e. V.
  • Verband Deutscher Kunsthistoriker e. V.

Publikationen

Monografie

  • Ernst Buchner (1892 – 1962): Meister der Adaption von Kunst und Politik, München 2020, DOI: 10.5282/edoc.26875

 

Rezensionen/Aufsätze

  • Ernst Buchner, in: Répertoire des acteurs du marché de l'art en France sous l'Occupation, 1940-1945, veröffentlicht am 27.10.2021, http://agorha.inha.fr/detail/69
  • Über (Buchstaben-)Codes bei Hugo Helbing, in: ZI Spotlight, veröffentlicht am 05.05.2021, https://www.zispotlight.de/theresa-sepp-ueber-buchstaben-codes-bei-hugo-helbing
  • Vom alten Kämpfer zum Kunsträuber. Die steile Karriere des Alfred Rosenberg, in: Kunstchronik 4 (2020), S. 181-185
  • Der Handel mit moderner Kunst. Zwei Neuerscheinungen der Forschungsstelle „Entartete Kunst“, in: Kunstchronik 5 (2018), S. 250-256