Dr. Heidrun Lange-Krach




Gruppe/n: Preisträger

Vita

  • Stipendiatin am ZI München (07.2017-10.2017)
  • Auszeichnung der Dissertation mit dem Wolfgang-Ratjen-Preis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München für herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der graphischen Künste 2017 (05.2017)
  • Freischaffende Kunsthistorikerin: Aufarbeitung des Köberlin-Archivs zur Erstellung eines Werkverzeichnisses von Theodor Alt. Zusammenarbeit mit der Albrecht-Dürer-Haus Stiftung, Kunstsammlungen Nürnberg und UB Heidelberg zur Erstellung einer virtuellen Forschungsumgebung zu Albrecht Dürer. Autorin des Quaternio-Verlags für einen Bildband zum „Neuen Gebetbuch Kaiser Maximilians I.“. (09.2016-06.2017)
  • Promotionsstipendium des Cusanuswerks (2013-2016)
  • Arbeit an der Dissertation zum Thema „Das Neue Gebetbuch Kaiser Maximilians I.“ eingereicht an der Universität Augsburg bei Prof. Dr. Dorothea Diemer . Disputatio am 26. April 2017 mit summa cum laude (2012-2017)
  • Wissenschaftliche Mitarbeit bei der Ausstellung „Bürgermacht und Bücherpracht“ im Maximilianmuseum (Augsburg) und  bei der Ausstellung „Breughel, Rubens, Jordaens... The Hohenbuchau Collection“ und „Ägypten für Daheimgebliebene“ im Liechtenstein Museum (Wien) (2011)
  • Magister Artium mit der Magisterarbeit zur Forschungsgeschichte des „Neuen Gebetbuches Kaiser Maximilians I.“ (01.2011)
  • Beginn des Studiums an der philosophisch-historischen Fakultät der Universität Augsburg. (2004-2010)

 

Publikationen

Selbstständige Publikationen

  • Die Augsburger Prachthandschriften im Eton-College und dem Escorial. Herausgegeben von Christoph Emmendörfer und Helmut Zäh. Augsburg 2011.

Herausgeberschaften

  • Album Amicorum für Dorothea Diemer. Herausgegeben von Heidrun Lange, Tanja Kreutzer und Christina Sammüller. Augsburg/München 2015.

Unselbstständige Publikationen (Auswahl)

  • Jonas Losch als Buchmaler – die Illustrationen seiner Liedersammlung. In: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben. Bd. 109 (2017). Augsburg 2017, S. 97-110.
  • Le nouveau livre de prières de Maximilien Ier: dernières découvertes de la recherche. In: Bulletin du Bibliophile (Nr. 2) Paris 2016. S. S. 305-329.
  • Das Gebetbuch Kaiser Maximilians I. In: Gesammeltes Gedächtnis. Konrad Peutinger und die kulturelle Überlieferung im 16. Jahrhundert. (Ausstellungskatalog Staats-und Stadtbibliothek Augsburg 13. Oktober 2015 – 26. Februar 2016). Herausgegeben von Reinhard Laube und Helmut Zäh. Luzern 2016. S. 240-243.
  • Zeichnen für Kaiser Maximilians I. Memoria – Das Gebetbuch Kaiser Maximilians I. In: Symposium zur Geschichte von Millstatt und Kärnten. Herausgegeben von Franz Nikolasch. Kärnten 2016. S. 17-33.
  • Kaiser Maximilian I. und seine Umbauten. In: Album Amicorum für Dorothea Diemer. Herausgegeben von Heidrun Lange, Tanja Kreutzer und Christina Sammüller. Augsburg/München 2015. S. 26-29.
  • Fliegende Blätter. Peter Flötners profane und antiklerikale Druckgraphik. In: Ausst. Kat. Peter Flötner. Renaissance in Nürnberg. (Albrecht-Dürer-Haus, Stadtmuseum Fembohaus, Tucherschloss 24. Oktober  014 – 18. Januar 2015) Herausgegeben von Thomas Schauerte und Manuel Teget-Welz. Petersberg 2014. S. 65-74.
  • Das Neue Gebetbuch Kaiser Maximilians I. und der St. Georgs-Ritterorden - neue Erkenntnisse der Forschung. In: Franz Nikolasch (Hg.): Symposium zur Geschichte von Millstatt und Kärnten. Kärnten 2013. S. 35-45.
  • Die Stichfolge zum Drama „Catharina von Georgien“, Zeugnis einer Breslauer Schulaufführung. Kunstchronik (63. Jahrgang, Heft 3) München 2010. S. 97 – 103