Dr. Naomi Lubrich




Gruppe/n: Preisträger, Ehemalige Stipendiaten

Vita

  • Jüdisches Museum Berlin, Redakteurin, 1999–2015
  • Freie Universität Berlin, Dr. Phil., 2012
  • California State University, Long Beach, Gastdozentin, 2006
  • Freie Universität Berlin, MA, 2005
  • X:hibit, Kuratorin, 2000–2002
  • Metropolitan Museum of Art, Studentische Angestellte, 1996-–1998
  • Barnard College, Columbia University, BA, 1998

Publikationen (Auswahl)

Bücher:

Die Feder des Schriftstellers. Mode im Roman des französischen Realismus, Bielefeld: Aisthesis 2015 (ausgezeichnet mit dem Forschungspreis Angewandte Kunst des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, München, 2014).

Augenblicke. Portraits von Juden in Deutschland, Berlin: Mosse Verlag 2003 (Rezensionen in: Tagesspiegel, 15. September 2003, 7; Badische Zeitung, 2. März 2004, 23; K-West, Dezember 2003, 14–15; Lüdenscheider Nachrichten, 31. Oktober 2003; Westfälische Rundschau, 6. Oktober 2003, Dorstener Zeitung, 13. Februar 2004; Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 13. Februar 2004).

Artikel:

“From Judenhut to Zauberhut: A Jewish Sign Proliferates”, in: Asdiwal (im Druck).

“The Little White Dress: Politics and Polyvalence in Revolutionary France”, in: Fashion Theory. The Journal of Dress, Body and Culture (im Druck).

“Honoré de Balzac und die Semiotik der Mode”, in: Quo Vadis Romania? Zeitschrift für eine aktuelle Romanistik, 43, 2014, 78–97.

“Wie kleidet sich ein Künstler?”, in: KulturPoetik 14:2, 2014, 182–204.

“Mord und Mode. Jules Barbey d'Aurevilly, Herbert Spencer und tragbare Trophäen”, in: Romanische Zeitschrift für Literaturgeschichte / Cahiers d’Histoire des Littératures Romanes, 38:3/4, 2014, 293–318.

“Wann ist ein Fußballer ein Jude? Geschichte einer glücklichen Misere”, in: Jürgen Mittag und Jörg-Uwe Nieland (Hgg.), Das Spiel mit dem Fußball. Interessen, Projektionen und Vereinnahmungen, Essen: Klartext 2007, 69–81.

Essays, Museologie, Blog:

“Jewcy. The Semiotics of Jewish T-Shirts”, in: JMB Journal, 2014/10.

The Involuntary Moose and Other Metamorphoses / Der unfreiwillige Elch – und andere religiöse Verwandlungen (Eine ikonographische Überlieferung geht schief), 19. Mai 2013
http://www.jmberlin.de/blog-en/2013/05/the-involuntary-moose-and-other-metamorphoses/
http://www.jmberlin.de/blog/2013/05/der-unfreiwillige-elch-und-andere-judische-verwandlungen/

Reconsidering What We Talk About When We Talk About Anne Frank / Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden – Eine Bestandsaufnahme, (Rezension von Nathan Englander’s What We Talk About When We Talk About Anne Frank), 16. April 2013
http://www.jmberlin.de/blog-en/2013/04/reconsidering-what-we-talk-about-when-we-talk-about-anne-frank
http://www.jmberlin.de/blog/2013/04/woruber-wir-reden-wenn-wir-uber-anne-frank-reden-eine-bestandsaufnahme/

I’m Jewish. Wanna Check? / Ich bin jüdisch – willst Du nachsehen? (Rezension von Eric Silvermans Cultural History of Jewish Dress), 26. Februar 2013
http://www.jmberlin.de/blog-en/2013/02/im-jewish-wanna-check/
http://www.jmberlin.de/blog/2013/02/echt-judisch-bitte-prufen/

The Art of Tahrir Square: Adam Thirlwell’s Kapow! / Revolution mit Stil. Adam Thirlwells Kapow! (Rezension), 1. Februar 2013
http://www.jmberlin.de/blog-en/2013/02/the-art-of-tahrir-square-adam-thirlwells-kapow/
http://www.jmberlin.de/blog/2013/02/revolution-mit-stil-adam-thirlwells-kapow/

James Bond on Nazi Germany / James Bond und das Dritte Reich (Rezension von Laurent Binets HHhH), 1. Dezember 2012
http://www.jmberlin.de/blog-en/2012/12/james-bond-on-nazi-germany/
http://www.jmberlin.de/blog/2012/12/james-bond-und-das-dritte-reich/

Swimming with Libeskind / Badespaß mit Libeskind (Daniel Libeskinds Shopping Zentrum im Berner Westside), 16. November 2012
http://www.jmberlin.de/blog-en/2012/11/swimming-with-libeskind/
http://www.jmberlin.de/blog/2012/11/badespas-mit-libeskind/

„Jewish Childhood, Then and Now” / “Jüdische Kindheit damals – Jüdische Kindheit heute”, in: JMB Journal, 2012/5, 60–61.

“Online Showcases” / “Online-Schaukästen”, in: JMB Journal, 2011/4, 50–51.

“Minimalismus als Tugend. Jüdische Museen haben es in Deutschland geschafft, auch ohne große Sammlungen jüdische Kultgegenstände zu präsentieren, in: Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, September 2001, 48–50.

Ausstellungen und Schaukästen:

Der behütete Jude. Eine Kulturgeschichte (in Planung)

What We Won’t Show You (Was wir nicht zeigen)
www.jmberlin.de/osk/wwnz/wwnz_EN.php

Short History of Jewish Football (Kleine Geschichte des jüdischen Fußballs)
www.jmberlin.de/osk/fussball/fussball_EN.php

Postcards from the Past (Grüße aus der Vergangenheit)
www.jmberlin.de/osk/karten/feiertage/pessach_EN.php

Zeichen des Alltags. Jüdisches Leben in Deutschland heute (Signs of the Times: Jewish Life in Germany Today), Wanderausstellung mit 17 Stationen in Deutschland und Österreich