Verbundforschungsvorhaben "Inkarnat und Signifikanz – Das menschliche Abbild in der Tafelmalerei von 200 bis 1250 im Mittelmeerraum (ISIMAT)"

Projektbeschreibung

Veranstaltungen

Vortrag Dr. Esther Wipfler: „Gold in der antiken und frühchristlichen Tafelmalerei – Überlegungen zu Funktion und Bedeutung des Materials im Rahmen des Forschungsprojektes ISIMAT
Fachkonferenz GoldRaum, Technische Universität München (09.02.2015)

Vortrag Dr. Yvonne Schmuhl: „Ruhm haben nur die Künstler erlangt, die auf Tafeln malten.“ – Die enkaustische Malerei der Antike
Zentralinstitut für Kunstgeschichte (07.10.2015)

Internationale Abschlusstagung vom 7. bis 8. Oktober 2016 im Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Ausführliches Programm mit weiteren Informationen, Abstracts, Kontakt und Anmeldung (pdf)

Buchpräsentation am 22. November 2017 mit anschließendem Vortrag von Dr. Catharina Blänsdorf: Grundierung, Gold und Farbe – Untersuchungen zur Maltechnik früher Ikonen aus dem Katharinenkloster, Sinai

 

Laufzeit

1. April 2014 bis 30. Juni 2017

Verbundpartner

  • Technische Universität München, Lehrstuhl für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft (Koordination des Verbundes)
  • Zentralinstitut für Kunstgeschichte – Forschungsstelle Realienkunde, München
  • Doerner Institut, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

Weitere beteiligte Institutionen

  • Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Antikensammlung, Berlin
  • Martin von Wagner-Museum, Würzburg
  • Opificio delle Pietre Dure (OPD), Florenz
  • Musei Vaticani, Rom
  • Katharinenkloster, Sinai

Förderer

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
nach der Richtlinie „Die Sprache der Objekte – Materielle Kultur im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen“
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Informationen und Kontakt

Verweise

Kunsttechnik und Kunstgeschichte. Das Inkarnat in der Malerei des Mittelalters

Yvonne Schmuhl, Das Inkarnat in der griechischen Malerei

Projektmitarbeiter ZI

Subnavigation

Navigation

Veranstaltungen

Neue Forschungen zur Hofkultur des 18. Jahrhunderts/Teil I
25.10.2017 17:30 - 19:30
Workshop Wojciech Bałus
26.10.2017 14:00 - 15:30
Führung: NSDAP-Parteizentrum
07.11.2017 18:00 - 20:00
Vortrag Heidrun Lange-Krach
08.11.2017 18:15 - 19:30
Workshop Marina Lopukhova
09.11.2017 14:00 - 15:00
mehr ...

Kalender

Kalenderübersicht

zum ZI-Kalender