Vortrag Hansgeorg Bankel

Termindetails

Wann

25.05.2016
von 18:15 bis 20:00

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Ein archäologischer Blick auf Carl Rottmanns Landschaften mit Bildthemen aus Italien und Griechenland

Rottmann war ein literarisch gebildeter Maler, der auf seinen Reisen in der „Magna Graecia“ Pindar gelesen hat. Er wird demnach auch die Schriften anderer antiker Schriftsteller wie Homer, Horaz, Pausanias oder Ovid in den damals weit verbreiteten Übersetzungen gekannt haben – vor allem dann, wenn sie Gegenden beschreiben haben, die Rottmann bereist und gemalt hat. Dieser Aspekt, in der Rottmann-Forschung bisher nur unzureichend beachtet, führt zu neuen Interpretationen seiner Landschaften von Agrigent, dem Monte Circeo, Aegina und Olympia.

Prof. Dr. Hansgeorg Bankel
Architekturhistoriker, 1972-1983 Mitglied der Grabungen im Aphaiaheiligtum von Aegina. Anschließend Referent am Deutschen Archäologischen Institut Istanbul sowie am Deutschen Museum. 1993-2014 Professor für Architekturgeschichte an der Hochschule München. Kurator von Ausstellungen über Carl Haller von Hallerstein und Santiago Calatrava. Veröffentlichungen zur Sakralarchitektur von Aegina, Priene, Knidos und Minturno sowie über Carl Haller und Leo von Klenze.

Subnavigation

Navigation