Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen / 2024 / Doppelvortrag // Gustave Courbets Werke als Herausforderungen an die kunsthistorische Methodik

Doppelvortrag // Gustave Courbets Werke als Herausforderungen an die kunsthistorische Methodik

Termindetails

Wann

20.03.2024
von 18:15 bis 20:00

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Str. 10, München, Vortragssaal 242, II. OG und digital

Termin übernehmen

600x400_Wechselwirkungen.jpgBeide Vorträge sind Teil der Vortragsreihe „Wechselwirkungen. Dialoge zwischen Kunst und (Kultur-)Wissenschaften“.

Stephanie Marchal, Ruhr-Universität Bochum // Faktisch gegeben – objektiv ungewiss: Courbets Werk als Bezugspunkt narrativierter Realitäten

// Weitere Informationen folgen

 

 

 

Regine Prange, Goethe-Universität Frankfurt // Zweiheit des Bildes - Einheit des Sinns. Zur Kontroverse um Courbets Allégorie réelle

 

Karrikatur. Maler im Atelier mit Aktmodell. Umgeben von vielen Menschen

// Weitere Informationen folgen

Regine Prange, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kunstgeschichte, Kunst- und Medientheorie an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main (seit 2001). Publikationen zur Malerei und Kunsttheorie der Moderne, zur Methodologie der Kunstgeschichte und zur Ästhetik des Films. Ein aktuelles Buchprojekt gilt dem „Realismus als Formproblem".  Intendiert ist die Auflösung der Dichotomisierung von Gegenständlichkeit und Abstraktion, Realismus und Modernismus. Realismus wird als Kunst der Verfremdung verstanden, die Gesellschaftskritik wesentlich durch Bildkritik leistet.

[Quillenbois: Courbet im Ruhmesglanz seiner eigenen Persönlichkeit [...], aus: L`illustration, 21. 7.1855, in: Klaus Herding, Realismus als Widerspruch ..., Frankfurt 1984, S.229]

Diskussion

____________

TEILNAHME:

Die Teilnahme ist kostenlos.
Der Vortrag wird parallel 
via Zoom übertragen. Dem Zoom-Meeting können Sie unter folgendem Link beitreten: https://us02web.zoom.us/j/85659345839?pwd=UmFZYU0xN1NxMGJ1MjlQM054NXgvZz09. Meeting-ID: 856 5934 5839 | Passwort: 148258