Episteme der Linien. Theorien und Praktiken von Zeichnen und Zeichnung | 1400-2000

Episteme der Linien. Theorien und Praktiken von Zeichnen und Zeichnung | 1400-2000

Projektbeschreibung

Das Projekt zu Zeichnen und Zeichnung zielt auf einen der zentralen Bereiche der neuzeitlichen Kunst- und Bildgeschichte. Es verbindet die Bereitstellung und neuartige digitale Erschließung eines bislang praktisch nicht beachteten Quellen-Corpus mit einem größeren Forschungsvorhaben.

Weitere Informationen zum Projekt

 

Beteiligte Institutionen

Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Institut für Kunstgeschichte der LMU
Staatliche Graphische Sammlung München
Universitätsbibliothek Heidelberg

Förderer

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Logo_STMWFK

Projektmitarbeiter ZI

Subnavigation

Navigation