Benutzerspezifische Werkzeuge

Einreichungen

Die Zeitschrift für Kunstgeschichte druckt ausschließlich Originalbeiträge in deutscher, englischer, französischer oder italienischer Sprache. Übersetzungen andernorts erschienener oder erscheinender Aufsätze sowie Vorabkapitel in Arbeit befindlicher Bücher können nicht berücksichtigt werden. Die Redaktion geht zudem davon aus, dass ihr Aufsätze und Rezensionen exklusiv angeboten werden und nicht zeitgleich einem anderen Periodikum vorliegen. Aufsätze werden zunächst durch die Redaktion und im Herausgeberkreis geprüft, danach anonymisiert durch zwei externe Gutachterinnen und Gutachter.

Buchbesprechungen sollten ihren Gegenstand umfassend und kritisch zum Forschungsstand ins Verhältnis setzen. Wir bemühen uns, Rezensentinnen und Rezensenten so zu wählen, dass Sprachbarrieren überwunden und Forschungsbeiträge auch über ihren eigene Sprachraum hinaus bekannt gemacht werden. Die Redaktion tritt in der Regel an potenzielle Rezensentinnen und Rezensenten heran, ist ihrerseits aber auch für Vorschläge offen.

Bitte richten Sie Vorschläge und Einreichungen an die Redaktion unter redaktion-zfkg@zikg.eu.
Beachten Sie dabei für Dateiformate, Umfang, Form, Zitierweise und Abbildungen unsere Richtlinien für Autorinnen und Autoren / Authors’ guidelines.