Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Personen / Dr. Johannes Griebel

Dr. Johannes Griebel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, EDV


Zimmer: 140a

Telefon: +49 89 289-27576
Abteilung/en: Direktion
Gruppe/n: Mitarbeiter

Vita

Literaturverzeichnis

Monografien / Herausgeberschaften

  • Johannes Griebel: Der Kaiser im Krieg. Die Bilder der Säule des Marc Aurel, Berlin: Walter de Gruyter 2013 (Image & Context, 11)
  • Christian Fuhrmeister, Johannes Griebel, Stephan Klingen und Ralf Peters (Hrsg.): Kunsthistoriker im Krieg. Deutscher Militärischer Kunstschutz in Italien 1943-1945, Köln, [u.a.]: Böhlau 2012 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, 29)

Aufsätze, Katalogbeiträge, Lexikonartikel

  • Johannes Griebel: Giovanni Pietro Bellori (1613-1696) und Pietro Santi Bartoli (1635-1700): Colonna Traiana [...], in: Phönix aus der Asche - Bildwerdung der Antike – Druckgrafiken bis 1869, hrsg. Ulrich Pfisterer und Cristina Ruggero, Petersberg: Michael Imhof Verlag 2019 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, Band 50), S. 266-267
  • Johannes Griebel: Besser als das Original: Die Abgüsse der Reliefs der Marc Aurel-Säule, in: ... von gestern bis morgen ... Zur Geschichte der Berliner Gipsabguss-Sammlung(en) (Ausstellung in der Abguss-Sammlung Antiker Plastik der Freien Universität Berlin vom 13. Oktober 2012 bis 26. Mai 2013), hrsg. Nele Schröder, Lorenz Winkler-Horaček, Rahden: Verlag Marie Leidorf 2012, S. 315-319
  • Johannes Griebel: Katalogbeiträge Nr. 2, 5, 6, 8-11, 13, 14, in: Ruhr-Museum. Katalog der etruskischen und italischen Antiken mit einigen Stücken aus dem Museum Folkwang Essen, hrsg. Dietrich Boschung, Charlotte Trümpler, Wiesbaden: Reichert 2008
  • Johannes Griebel: Olympiasieger der Antike, in: Lockender Lorbeer. Sport und Spiel in der Antike (Ausstellung in der Staatlichen Antikensammlung vom 21. Juli 2004 bis 31. Mai 2005), hrsg. Raimund Wünsche, Florian Knauß, München: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek 2004, S. 294-295