PD Dr. Christian Fuhrmeister

PD Dr. Christian Fuhrmeister

Projektbetreuung


Zimmer: 108

Telefon: +49 89 289-27557
Fax: +49 89 289-27607
Abteilung/en: Forschung
Gruppe/n: Mitarbeiter

Vita

  • Lehre als Steinmetz
  • Studium Anglistik, Kunst und Kunstgeschichte in Oldenburg, Hamburg und Towson/Baltimore
  • 1992 Erstes Staatsexamen Oldenburg
  • 1994-1997 Graduiertenkolleg Politische Ikonographie
  • 1998 Promotion Hamburg
  • 2000-2002 Volontariat Sprengel Museum Hannover
  • 2002-2003 Leiter der Geschäftsstelle des Departments Kunstwissenschaften der LMU München
  • 2013 Habilitation LMU München ("Der Deutsche Militärische Kunstschutz in Italien 1943-1945 als kunsthistorisches Praxisfeld. Ein Beitrag zur Geschichte der Kunstgeschichte in den Jahren 1936-1963")
  • Frühjahr 2015 Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship am Deutschen Historischen Institut Paris
  • seit 2003 am ZI

Mitgliedschaften

  • seit 2015 Advisory Board des Art Market Dictionary
  • seit 2011 Rudolf Jahns-Stiftung (Mitglied im Vorstand)
  • 2010-2013 International Advisory Committee der Terra Foundation for American Art Europe
  • 2009-2011 Forschungsinstitut für Kunstgeschichte der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest (Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat)
  • 2006-2015 Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat)
  • seit 2004 Administrative Secretary von RIHA

Literatur von Christian Fuhrmeister im kubikatlink

Auflistung der Aufsätze, Katalogbeiträge, Lexikonartikel und Besprechungen von Christian Fuhrmeister
(Verzeichnis, Stand August 2016)

 

Literaturverzeichnis

Monografien

Christian Fuhrmeister:
Beton, Klinker, Granit. Material, Macht, Politik - Eine Materialikonographie
Berlin: Verlag Bauwesen 2001

Herausgeberschaft

Christian Fuhrmeister, Johannes Griebel, Stephan Klingen und Ralf Peters (Hrsg.):
Kunsthistoriker im Krieg. Deutscher Militärischer Kunstschutz in Italien 1943-1945
Köln, [u.a.]: Böhlau 2012 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, 29)

Christian Fuhrmeister, Hubertus Kohle und Veerle Thielemans (Hrsg.):
American Artists in Munich. Artistic Migration and Cultural Exchange Processes
Berlin, [u.a.]: Deutscher Kunstverlag 2009 (Münchner Universitätsschriften des Instituts für Kunstgeschichte, 8; Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, 21 )

Christian Fuhrmeister und Wolfgang Ruppert (Hrsg.):
Zwischen Deutscher Kunst und internationaler Modernität. Formen der Künstlerausbildung 1918 bis 1968
Weimar: VDG 2008

Christian Fuhrmeister und Birgit Jooss (Hrsg.):
Isar/Athen. Griechische Künstler in München – Deutsche Künstler in Griechenland
München: Zentralinstitut für Kunstgeschichte 2008 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, XX)
Online-Ressource

Christian Fuhrmeister und Birgit Jooss (Hrsg.):
Nationale Identitäten – Internationale Avantgarden. München als europäisches Zentrum der Künstlerausbildung (Tagungsband der Forschergruppe "Forschungen zur Künstlerausbildung")
[Online] 2006 (Zeitenblicke. Online Journal Geschichtswissenschaft, 5 (2006), Nr. 2)
Online-Ressource

Christian Fuhrmeister, Stephan Klingen, Iris Lauterbach und Ralf Peters (Hrsg.):
»Führerauftrag Monumentalmalerei«. Eine Fotokampagne 1943–1945
Köln, [u.a.]: Böhlau 2006 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, XVIII)

Christian Fuhrmeister, Lukasz Galusek, Jacek Purchla und Wolf Tegethoff (Hrsg.):
Nation, Style, Modernism
München, [u.a.]: Zentralinstitut für Kunstgeschichte 2006 (CIHA Conference Papers, 1)

Nikola Doll, Christian Fuhrmeister und Michael H. Sprenger (Hrsg.):
Kunstgeschichte im Nationalsozialismus. Beiträge zur Geschichte einer Wissenschaft zwischen 1930 und 1950
Weimar: VDG 2005

Christian Fuhrmeister, Susanne McDowell und Robert Simon (Hrsg.):
Erich Wegner. Zeichnungen der 1920er Jahre. Einblicke in die Sammlung Robert Simon
Celle: Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon 2005

Sabine R. Arnold, Christian Fuhrmeister und Dietmar Schiller (Hrsg.):
Politische Inszenierung im 20. Jahrhundert. Zur Sinnlichkeit der Macht
Köln, [u.a.]: Böhlau 1998

Aufsätze, Katalogbeiträge, Lexikonartikel

Christian Fuhrmeister:
Erratische Steine: Die (politische) Bedeutung von Findlingen in den letzten 200 Jahren
In: Jahrbuch der Männer vom Morgenstern – Heimatbund an Elb- und Wesermündung, hrsg. Männer vom Morgenstern Heimatbund an Elb- und Wesermündung, Bremerhaven: Männer vom Morgenstern 2013, S. 1-20

Christian Fuhrmeister:
Reine Wissenschaft: German Art History and the notions of objective scholarship and pure science, 1920-1950
In: German Art History and Scientific Thought: Beyond Formalism, hrsg. Mitchell B. Frank, Daniel Adler, Aldershot: Ashgate 2012, 8, S. 161-177

Christian Fuhrmeister und Susanne Kienlechner:
Max Beckmann und der Widerstand in den Niederlanden. Überlegungen zu "Schauspieler" (1941/42), "Karneval" (1942/43), "Blindekuh" (1944/45) und "Argonauten" (1950) [mit Personenverzeichnis im Anhang]
In: Max Beckmann. Von Angesicht zu Angesicht (Ausstellung im Museum der Bildenden Künste Leipzig, 17.9.2011 bis 22.1.2012), hrsg. Susanne Petri, Hans-Werner Schmidt, Ostfildern: Hatje Cantz 2011, S. 38-52 und 339-358

Christian Fuhrmeister:
Ikonographie der Volksgemeinschaft
In: Hitler und die Deutschen. Volksgemeinschaft und Verbrechen, hrsg. Hans-Ulrich Thamer, Simone Erpel (im Auftrag der Stiftung Deutsches Historisches Museum), Dresden: Sandstein-Verlag 2010, S. 94-103

Christian Fuhrmeister:
Das Kunsthistorische Seminar der Universität München und die Sektion (Deutsche) Bildende Kunst der "Deutschen Akademie zur Wissenschaftlichen Pflege und Erforschung des Deutschtums". Verbindungen, Überschneidungen und Differenzen
In: Die Universität München im Dritten Reich. Aufsätze, hrsg. Elisabeth Kraus, München: Utz 2008 (Beiträge zur Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München, 4), S. 169-208

Christian Fuhrmeister:
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im 20. und 21. Jahrhundert. Bemerkungen aus Sicht der politischen Ikonographie
In: Soldaten und andere Opfer? Die Täter-Opfer-Problematik in der deutschen Erinnerungskultur und das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, hrsg. Ellen Ueberschär, Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum 2007 (Loccumer Protokolle, 73/05), S. 45-66

Christian Fuhrmeister:
Ein Märtyrer auf der Zugspitze? Glühbirnenkreuze, Bildpropaganda und andere Medialisierungen des Totenkults um Albert Leo Schlageter in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus
In: Totenkult und Erinnerungskultur in der west- und osteuropäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, hrsg. Gudrun Gersmann, Hubertus Kohle, Matthias Schnettger [Online] 2004 (Zeitenblicke. Online Journal Geschichtswissenschaft, 3 (2004), Nr. 1)
Online-Ressource

Christian Fuhrmeister:
The advantages of abstract art: monoliths and erratic boulders as monuments and (public) sculpture"
In: Figuration / Abstraction. Strategies for Public Sculpture in Europe 1945-1968, hrsg. Charlotte Benton, Aldershot/Hants: Ashgate 2004, S. 107-126

Christian Fuhrmeister:
"Ewige Materie“ in dünnen Platten. Naturstein in der zeitgenössischen Architektur
In: Material in Kunst und Alltag, hrsg. Monika Wagner, Dietmar Rübel, Berlin: Akademie-Verlag 2002 (Hamburger Forschungen zur Kunstgeschichte. Studien, Theorien, Quellen, 1), S. 85-100

Christian Fuhrmeister:
Klatschmohn und Ochsenblut. Zur Ikonographie des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
In: Gartenkultur und nationale Identität. Strategien nationaler und regionaler Identitätsstiftung in der deutschen Gartenkultur, hrsg. Gert Gröning, Uwe Schneider, Worms: Wernersche Verlagsgesellschaft 2001, S. 119-134

Christian Fuhrmeister:
Legenden, Spezifika und Definitionsfragen
In: "Der stärkste Ausdruck unserer Tage". Neue Sachlichkeit in Hannover (Ausstellung im Sprengel Museum Hannover, 9.12.2001 bis 10.3.2002), hrsg. Christian Fuhrmeister, Hildesheim, [u.a.]: Georg Olms Verlag 2001, S. 11-22

Christian Fuhrmeister und James van Dyke:
Zeitlose Kunstwerke und Moderne(s) Gestalten im Braunschweiger Dom
In: Deutsche Kunst 1933-1945 in Braunschweig. Kunst im Nationalsozialismus (Ausstellung im Städtischen Museum Braunschweig, 16.4. bis 2.7. 2000), hrsg. Städtisches Museum Braunschweig, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Hildesheim, [u.a.]: Georg Olms Verlag 2000, S. 48-65, 247-250